Straßenbahn Vario

Straßenbahn Vario LF1

Der vierachsige Einrichtungs-Niederflur Triebwagen VarioLF ist für den Verkehr durch einen oder zwei Wagen im Zug geeignet oder durch Kombinationen aus einem Triebwagen und einem Beiwagen zusammengebaut. Der Wagen verfügt über zwei voll drehbare Triebtraktionsfahrgestelle Type KOMFORT mit der primären sowie sekundären Abfederung.

Der Elektroantrieb an der Dachkonstruktion zusammen mit den Traktionsmotoren an Fahrgestellen kann als Gleichstrom bzw. in Wechselrichtungen sein. Die Laminatfrontseiten können ein neues Design haben oder sind ursprünglich zum Type T3. Der Anteil des niedrigen Straßenbahnbodens beträgt 36%.


Referenzaufträge:

  • Dopravní podnik města Brna a. s. – 7 Fahrzeuge
  • Dopravní podnik města Liberce, a. s. – 13 Fahrzeuge   
  • Dopravní podnik města Olomouce a. s. – 10 Fahrzeuge
  • Dopravní podnik Ostrava a. s. – 43 Fahrzeuge 
  • Plzeňské městské dopravní podniky, a. s. – 31 Fahrzeuge 
  • Dopravní podnik hl. města Prahy a. s. – 33 Fahrzeuge 
  • Dopravní podnik města Kosice, a.s. (Slowakei) - 1 Fahrzeug
  • MOSGORTRANS Moskva (Russland) - 1 Fahrzeug

 

 

Straßenbahn Vario LF2

Sechsachsiger zweiteiliger Einrichtungs-Niederflur-Triebwagen Vario LF2 besteht aus zwei Teilen, die von drei Teilen der Triebfahrgestelle mit der Doppelabfederung Type KOMFORT getragen sind.

Die Fußbodenhöhe ist kombiniert 860/350 mm mit dem Anteil des niedrigen Straßenbahnbodens von 43 %.
Die Transistorausrüstung Type TV EUROPULSE mit den Asynchronmotoren verfügt bei Steuerung und Diagnostik über das Mikroprozessor-Steuersystem CECOMM.

Nach dem Kundenwunsch kann das Fahrzeug alternativ als Fahrzeugneubau bzw. Modernisierung der Fahrzeuge T3/K2 für die Spurweite 1435 mm / 1000 mm / 1524 mm als Einzelbetrieb oder zweiteilige Verbindung mit dem AC/DC-Antrieb modifiziert werden.


Referenzaufträge:

  • Dopravní podnik města Brna, a. s. – 11 Fahrzeuge
  • Dopravní podnik Ostrava a. s. – 2 Fahrzeuge

 

 

Straßenbahn Vario LF3

Achtachsiger dreiteiliger Einrichtungs-Niederflur-Triebwagen VarioLF3 besteht aus drei Teilen, die von vier Fahrgestellen mit der Doppelabfederung Type KOMFORT getragen sind.
 
Die Fußbodenhöhe ist kombiniert 860/350 mm mit dem Anteil des niedrigen Straßenbahnbodens 50 %.
Die Transistorausrüstung Type EUROPULSE mit den Asynchronmotoren verfügt bei Steuerung und Diagnostik über das Mikroprozessor-Steuersystem CECOMM.

Nach dem Kundenwunsch kann das Fahrzeug alternativ als Fahrzeugneubau bzw. Modernisierung der Fahrzeuge T3/K2 für die Spurweite 1435 mm / 1000 mm / 1524 mm mit dem AC/DC-Antrieb modifiziert werden.

Referenzaufträge:

  • Dopravní podnik Ostrava a. s. – 5 Fahrzeuge